Neue Förderbedingungen für Solarwärmeanlagen (Foto: Siecke Martin, BUND Bremen)
11.09.2017

Achtung: Ab 2018 Änderung bei der Förderung einer solarthermischen Anlage

Ab dem 1.1.2018 muss der Förderantrag für Heizungen mit erneuerbaren Energien immer vor Umsetzung der Maßnahme bzw. vor Vertragsabschluss mit dem Handwerker beim BAFA gestellt werden.
  

Es gibt eine Übergangsfrist für Inbetriebnahmen im Jahr 2017. Alle Antragsteller*innen, die ihre Heizungsanlage noch dieses Jahr in Betrieb nehmen, können wie gewohnt den Förderantrag noch innerhalb von neun Monaten nach der Inbetriebnahme einreichen. Für Anlagen, für im Jahr 2017 beauftragt wurden bzw. noch werden und auch dieses Jahr noch in Betrieb gehen sollen, sollte sicherheitshalber eine Erklärung beim BAFA abgegeben werden. In dieser Erklärung ist festgehalten, dass die Vereinbarung mit dem/der Fachunternehmer*in geschlossen wurde und dass die Inbetriebnahme bis zum 31.12.2017 durchgeführt werden soll. Nur so ist es möglich, dass bei einer nicht vom Auftraggeber*in verschuldeten Verzögerung dennoch die Förderung nach den Maßgaben des Jahres 2017 in Anspruch genommen werden kann.

Für das neue zweistufige Förderverfahren werden ab ca. Mitte Dezember die neuen Formularen auf der BAFA-Homepage zur Verfügung stehen.

Quelle: BAFA