Rechnet sich eine PV-Anlage mit Speicher?
04.04.2018

Das Öko-Institut e.V. hat ein neues Beratungstool für Batteriespeicher entwickelt

Auf der Webseite ecotopten gibt das Öko-Institut zum einen Tipps zur Anschaffung eines Batteriespeichers und zum anderen stellt es einen Beratungstool für Batteriespeicher zur Verfügung.
  

Mit dessen Hilfe können die Gesamtinvestitionskosten und die Rendite errechnet werden und die PV-Anlage kann in der Auslegung (Leistung der Anlage und Kapazität des Speichers) optimiert werden. Zudem werden Stromsparmaßnahmen in Kombination mit der Nutzung von Solarstrom / Solarspeicher berechnet. Der Stromspar-Speicherrechner kombiniert die Anschaffung eines Batteriespeichers für Solaranlagen mit Stromsparmaßnahmen im Haushalt und zeigt die Wirtschaftlichkeit verschiedener Optionen auf. Auch mit einer PV-Anlage und einem Speicher ist es sinnvoll, möglichst sparsam mit dem Strom umzugehen. Dies ist nicht nur ein wichtiger Beitrag zur Energiewende, sondern auch höchst rentabel. Vergleicht man einen Haushalt mit 4.000 kWh Strombedarf und einer PV-Anlage mit Batterie mit einem Haushalt, der durch den Kauf effizienterer Geräte seinen Strombedarf von 4.000 kWh auf 3.000 kWh reduziert und ebenso in erneuerbare Energien investiert hat, so verdoppelt sich die Rendite.
Das Excel-basierte Tool wurde vom Öko-Institut gemeinsam mit dem Büro Ö-Quadrat im Rahmen einer Studie zur Bürgerbeteiligung an der Energiewende entwickelt und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Es kann von Energieberater*innen genauso genutzt werden wie von Privatpersonen.