Jahresertrag einer Beispielanlage (Siecke Martin, BUND Bremen)
11.04.2017

Jetzt den Frühjahrscheck für die Solaranlage in Angriff nehmen

Die Solarstrom- und Solarwärmeanlagen legen jetzt richtig los. Im Frühling steigen die Erträge rapide an. Mehr als 3/4 der Sonnenstrahlung fällt in den Monaten von März bis Oktober an.
  

Nun ist der richtige Zeitpunkt, um die Anlagen überprüfen zu lassen. Gibt es Schäden durch Schnee, Wind oder Dreck? Eine erste Sichtprüfung mit Kamera oder Fernglas vom Boden aus ist hier schon hilfreich. Natürlich sollten auch die Strom- oder Wärmeerträge laufend protokolliert und z.B. mit den Vorjahreswerten verglichen werden. Bei größeren Abweichungen sollte auf jeden Fall zeitnah eine Wartung von einem Fachbetrieb durchgeführt werden.

Wenn bei der Solarwärme-Anlage kein Wärmemengenzähler installiert ist, so sollte bei sonnigem Wetter kontrolliert werden, ob die Pumpe läuft und ob die Leitung, die die Wärme vom Dach in den Speicher transportiert wärmer ist als die Leitung, die zu den Kollektoren hochführt. Ein besonders günstiges und attraktives Angebot gibt es von der Verbraucherzentrale. Sie bietet bundesweit für einen Kostenbeitrag von 40 Euro einen Solarwärme-Check an. Hier können BesitzerInnen einer solarthermischen Anlage die Effizienz sowie die optimale Einstellung überprüfen lassen. Nähere Informationen finden Sie hier.

Generell sollte in regelmäßigen Abständen von Fachhandwerker*innen überprüft werden, ob die Anlage einwandfrei arbeitet und kein Mangel vorliegt oder droht.