Solarspeicher leisten einen wichtigen Beitrag zur Energiewende (Florian Biener, BUND Bremen)
10.10.2017

Neue Marktübersicht für Batteriespeicher

In der neu aktualisierten Übersicht von C.A.R.M.E.N. sind über 300 Batteriesysteme von knapp 30 Anbietern enthalten.
  

Solarstromspeicher erfreuen sich steigender Beliebtheit, so sind in Deutschland derzeit mehr als 60.000 Batteriespeicher in Betrieb. Bei beinahe 50 % aller neu errichteten Photovoltaikanlagen werden Speicher installiert. Allgemein wird mit sinkenden Preisen und einer steigenden Nachfrage gerechnet. Mit einem Solarspeicher lässt sich nicht nur der Eigenverbrauch deutlich erhöhen, sondern sie stellen auch einen wichtigen Beitrag zur Energiewende dar.
In der Marktübersicht sind produktspezifisch die wichtigsten Kennzahlen von der Zyklenanzahl über die Notstromfähigkeit bis zum Endkundenpreis dargestellt. Darüber hinaus wurde z.B. abgefragt, ob der Sicherheitsleitfadens für Lithium-Ionenbasierte Heimspeichersysteme (nach BVES) erfüllt wird. Auch die Standby- und Leerlaufverluste – wichtige Größe bei der Bestimmung des Gesamtwirkungsgrads werden aufgezählt.

Die Übersicht wird ständig weiter aktualisiert und kann hier kostenlos heruntergeladen werden. Auf der Webseite von C.A.R.M.E.N. ist auch eine Checkliste zu Batteriespeichersystemen zu finden. Diese bietet wichtige Anhaltspunkte, die es beim Kauf zu berücksichtigen gilt.