Im Schadensfall ist eine gute Versicherung wichtig
13.03.2017

PV-Anlagen richtig versichern

Stiftung Warentest hat den Versicherungsschutz für private Solarstromanlagen geprüft. Gute Angebote sind für weniger als 100 Euro im Jahr zu haben.
  

Die Tester haben zwei Varianten untersucht. Zum einen einen Schutz über eine Erweiterung der bestehenden Wohngebäudeversicherung, zum anderen eigenständige Verträge nur für die PV-Anlage. So sind in der März Ausgabe der Zeitschrift Finanztest die Ergebnisse der insgesamt über 40 geprüften PV-Versicherungen nachzulesen. Etliche Angebote erfüllten die von Stiftung Warentest festgelegten Standards nicht, es gab jedoch auch gute Versicherungen. Wichtig ist, für welche Schäden die Versicherung aufkommt, ob z.B. Kurzschlussschäden genauso enthalten sind wie Überspannungs- oder Tierbissschäden. Die Preisspanne der Angebote reicht von knapp 30 Euro (Preisaufschlag für die Erweiterung der Wohngebäudeversicherung) bis hin zu 250 Euro für separateVerträge. Die preislichen Unterschiede sind also enorm, ein Vergleich lohnt sich also.